Whey Protein

Whey Protein - die Königin unter den Proteinen...

Whey ist Protein, das aus Molke gewonnen wird. Es ist allgemein bekannt als qualitativ sehr hochwertiges und gut verdauliches Protein. Whey Protein kann schnell vom Körper aufgenommen und verarbeitet werden, deshalb ist es in der Sportnahrungsergänzung sehr beliebt. Darüber hinaus ist Whey Protein im Vergleich zu anderen Protein-Quellen besonders reich an den verzweigtkettigen Aminosäuren BCAAs (Isoleucin, Leucin und Valin). Diese Aminosäuren sind essentiell, können also vom Körper selbst nicht hergestellt werden und müssen über die Nahrung zugeführt werden.

weiterlesen


Seite 1 von 4
94 Artikel gefunden

Whey Protein wird sehr schnell im Magen-Darm-Trakt resorbiert und die Aminosäuren und Peptide stehen der Proteinsynthese schnell als Nährstoff zur Verfügung. Besonders nach dem Training und früh morgens nach der nächtlichen "Fastenzeit" werden schnell verfügbare Nährstoffe in Form von Proteinen gebraucht, um Muskeln aufzubauen und zu erhalten*.

Herstellung von Whey Protein

Milch enthält im wesentlichen zwei Proteinquellen, Molkenprotein und Caseinate. Bei der Käseherstellung entsteht das Nebenprodukt Molke, das vom Casein getrennt wurde. Die Molke wird dann weiterverarbeitet, um den hohen natürlichen Milchzuckeranteil zu senken und ein möglichst konzentriertes Protein zu erhalten. Das Whey Protein (Molkeprotein) wird im Rahmen der Weiterverarbeitung aus der Molke extrahiert und konzentriert. Um ein noch hochwertigeres Whey Protein zu erhalten (das sogenannte Whey-Isolat) mit einem Eiweißanteil von bis zu über 90% und einem Milchzuckergehalt von weniger als 1% muss das Whey-Konzentrat dann noch aufwendigere Filtrationsprozesse durchlaufen.

  • Mehr Informationen findest Du in der Rubrik: Whey-Isolate.

Whey Protein Varianten

Whey Protein wird in 3 Formen angeboten: dem Whey Isolat, dem Whey Konzentrat und einer Mischung beider Formen.

Der Hauptunterschied zwischen den Whey-Sorten liegt in der Herstellung: Isolate sind feiner filtriert, weisen weniger Laktose auf und machen diese somit verträglicher für die Verdauung. Sie sind etwas teuerer als Konzentrate oder Mischformen, aber auch höherwertig. Molkeprotein-Isolate enthalten meist mit einem etwa 90% Protein, die Konzentrate liegen meist bei bis zu 85%. Besonders hochwertige und beliebte Produkte, die sogenannten CFM Whey Protein Isolat, werden mit dem Cross-Flow-Mikrofiltrations-Verfahren hergestellt. In diesem Herstellungsverfahren wird das Whey-Protein kalt verarbeitet, so dass es nicht denaturiert, also nicht zerstört wird.

Innerhalb kurzer Zeit nach Einnahme des Whey Proteins können die in der Verdauung aus dem Eiweiß gespaltenen Aminosäuren für die Proteinsynthese genutzt werden und Muskelgewebe aufbauen bzw. erhalten*. Dieser Prozess ist nach 1-2 Stunden abgeschlossen.

Whey Protein als schneller Aminosäurenbereitsteller

Da Whey Protein innerhalb eines kurzen Zeitraumes viele Aminosäuren im Rahmen der Proteinbiosynthese freisetzen kann, insbesondere die BCAA's, die nicht vom Körper selbst produziert werden können, ist diese Form des Proteins so beliebt bei Bodybuildern, aber auch bei anderen Sportlern, die eine schnelle Nährstoffversorgung direkt nach dem Training wünschen.

Die günstigsten Zeitpunkte Whey Protein zu konsumieren sind:

  • eine halbe Stunde vor dem Training, um eine höhere bessere Versorgung mit Nährstoffen während der Trainingseinheit zu gewährleisten.
  • unmittelbar nach dem Training, um die durch die harte Trainingseinheit gesunkene Proteinkonzentration auszugleichen.
  • auf nüchternem Magen morgens vor dem Frühstück, um den Körper schnell mit Aminosäuren zu versorgen.

Warum Whey Protein?

Vorteile, die einer Einnahme von Whey Protein zugeschrieben werden:

Andere Whey Protein Varianten

Manchmal liest man auf der Verpackung von Whey Protein-Produkten so wissenschaftliche Namen wie "Aminogen", "Nitrozyme" etc. Hierbei handelt es sich lediglich um die Zugabe von Enzymen oder um unterschiedliche Filtrationsverfahren, die die Aufnahme der Aminosäuren positiv beeinflussen soll. Wir denken jedoch, dass der Mehrpreis eines solchen Produktes sich nicht lohnt, da ein reines Whey Protein Isolat keinen weiteren Zusatz braucht, um optimal vom Körper aufgenommen zu werden.

Bitte nicht verwechseln!

Um mit einem gängigen Missverständnis aufzuräumen, möchten wir darauf hinweisen, dass die Bezeichnung "100% Whey Protein" auf der Verpackung nicht bedeutet, dass das Produkt 100% Protein beinhaltet, sondern dass dieses Produkt aus einer einzigen Proteinquelle, dem Molkenprotein gewonnen wurde. Ihr wahrer Proteingehalt liegt meist bei etwa 70-90%.