0 Kommentare

Der Planet Muscle Test: SRS Muscle Supreme Whey

Der Planet Muscle Test - SRS Muscle Supreme Whey

SRS Muslce, eine Topseller Marke bei Stammkunden, soll hier mit dem Supreme Whey mal genauer unter die Lupe genommen werden. Wir testen für euch ob das Protein „made in germany“ hält was es verspricht.

SRS Muscle Supreme Whey Design

Design

Design-technisch mag SRS es lieber schlicht. So gut wie alle Produkte kommen in schwarzer Dose mit schlichten Aufdrucken in weiß und orange. Mir persönlich gefällt das Schlichte sehr gut. Auf der Rückseite ist die Verzehrempfehlung mit kleinen Bildchen unterlegt – nette Idee! Das einzig Störende ist die sehr klein aufgedruckte Geschmacksrichtung.

Preis

In unseren Shops werden wir häufig gefragt, welches das beste Protein zum günstigsten Preis sei. Das ist wahnsinnig schwierig zu beantworten. Wir führen zwar einige qualitativ sehr hochwertige und dabei recht günstige Proteine, jedoch bleibt es meistens bei der Regel: Qualität hat ihren Preis. Das Supreme Whey von SRS bewegt sich im gehobenen Mittelfeld: eine Dose zu 1,9kg entspricht ca. 38 Portionen a 37g Protein und kostet bei uns beispielsweise 44,99 EUR. Das geht günstiger, aber auch deutlich teurer. Die Frage, die sich stellt ist, ob dieser Preis auch durch entsprechend hohe Qualität des Produktes gerechtfertigt ist.

Die Inhaltsstoffe

Was SRS Supreme Whey so hochwertig macht, sind Inhaltsstoffe, die erwiesenermaßen aus deutscher Produktion stammen. Und damit ist auch deutsche Produktion gemeint und nicht lediglich die Abfüllung in Deutschland. Das Wheyprotein wird aus Molke von deutschen Kühen gewonnen. Generell legt der Hersteller großen Wert auf Makroverteilung und Transparenz, wenn es um die Herkunft der Inhaltsstoffe und die Vertriebswege geht. Da dies etwas ist, das in der Welt der Sport Supplements zur Zeit selten üblich ist, freue ich mich über ein Produkt „made in germany“, welches allem Anschein nach in der Tat auch hält, was es verspricht.

Der Proteingehalt macht auf 100g Pulver 73g aus, ein guter (und realistischer) Wert für ein Whey Konzentrat, da man bei einer Portion von sagen wir 30g auf fast 22g Protein kommt. Trotzdem lässt dieser Wert noch Platz für andere Inhaltsstoffe. Werte von bis zu über 80g Proteingehalt, die zufolge anderer Hersteller angeblichen in ihren Produkten sein sollen, sind Produktionstechnisch bei einem Whey-Konzentrat eigentlich überhaupt nicht realisierbar, weshalb manche "werbewirksamen" Proteingehalte auch mit Argwohn zu betrachten sind sind.

Von Natur aus hat ein gutes Whey-Protein ein ordentliches Aminosäureprofil. Der Anteil an BCAAs ist sehr zufriedenstellend, bei beispielsweise 11.100 mg L-Leucin pro 100g Rein-Protein. Ganze 1900 mg L-Tryptophan lassen auf hochwertige Rohstoffe und eine schonende Verarbeitung schließen (L-Tryptophan ist relativ empfindlich). Einige Hersteller liegen mit ihren Wheys bei deutlich unter 1000mg L-Tryptophan Gehalt. Positiv ist auch der hohe Anteil an L-Glutamin (16.400mg), also fast 5g pro 30g Portion, da die Aminosäure euren Muskeln nach harten Trainingseinheiten bei der Regeneration hilft. Enthaltene 3.000mg L-Arginin oder 3.100 mg L-Tyrosin sind ebenfalls als gute Werte anzusehen.

Interessant und nicht immer üblich ist der Zusatz des Enzyms Lactase, welches vor allem der Verdaulichkeit des Produktes sehr zu gute kommt. Lactase spaltet den aus der Milch stammenden Milchzucker Laktose, der Rohstoff-bedingt immer in Whey-Konzentrat enthalten ist. Der Zusatz des Enzyms macht den Proteinshake leichter verdaulich. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass SRS Whey wirklich deutlich weniger "schwer" im Magen liegt, als vergleichbare Wheykonzentrate anderer Hersteller. Theoretisch könnten auch Personen mit leichter Laktose-Intolleranz dieses Whey trinken, ohne Magenprobleme zu bekommen. Hier gilt allerdings: Probieren geht vor Studieren - es sollte zunächst mal im Selbstversuch getestet werden.

Weiterhin sind Vitamine zugesetzt, die einen Protein Shake abrunden können. Die zugesetzten Vitamine E,C,A entsprechen 100% des Tagesbedarfs. Die Vitamine B1, B2, B6 und B12 tun dies ebenfalls und tragen zur Proteinsynthese mit bei. Weitere Vitamine sind Biotin, Panthtoensäure, Niacin und Folsäure. Ein etwas niedrigerer, aber trotzdem ausreichender Wert liegt bei den Mineralien Magnesium und Calcium vor.

Schlussendlich legt das Produkt auch Wert auf eine kalorienreduzierte Proteinzufuhr. 6,5 Gramm Kohlenhydrate, mit einem Anteil von 5,1 Gramm Zucker sind enthalten, dazu 6,2 Gramm Fett (allerdings nur 2,5g gesättigte Fettsäuren). Das lässt darauf schließen, dass dem Produkt wie beschrieben aspartamfreie Süßungsmittel und kein Zucker zugesetzt sind; der enthaltene Zucker ist ausschließlich aus der Milch stammende Laktose. Bedingt durch das Molkeprotein ist das Produkt nicht vollkommen fettfrei, was bei Whey-Konzentraten aber vollkommen normal ist. Sowohl Kohlenhydrat- als auch Fettgehalt liegen im durchschnittlichen Bereich für ein gutes Whey-Konzentrat. Insgesamt sind diese Werte für Kraftsportler absolut annehmbar.

Kurzes Zwischenfazit: Die Inhaltsstoffe stimmen und sind für ein Whey Konzentrat optimal. Für mehr Protein müsste dann schon ein Isolat oder Hydrolysat her. Vor allem das Aminosäureprofil hat es mir besonders angetan. Außerdem die "Leichtigkeit" des Proteinshakes nach dem Trinken, die durch die zugesetzte Lactase gewährleistet wird.

Geschmack

Neben der Frage nach dem besten Protein oder dem günstigsten Protein ist eine der am häufigsten gestellten Fragen: was schmeckt am besten? Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, daher ist die folgende Meinung stark subjektiv. Allgemein kann man sagen, dass die Aquatic-Formel verspricht, was sie hält: Das Pulver ist gut löslich und macht mit dem Wasser einen eher dünnflüssigen Shake aus. Das „cremige“ Gefühl von Milchshake ähnlichen Proteinen bleibt eher aus. Bei Schokolade finde ich das schade, aber bei fruchtigen Geschmäckern, allen voran beim limitierten Sommergeschmack Lemon Freeze, ist dies eine sehr willkommene Abwechslung! Auch Melone schmeckt beispielsweise eher wie ein Fruchtsaft, als wie ein klassischer Proteinshake.

Fazit

SRS besticht in erster Linie durch die tollen, aus Deutschland stammenden Inhaltsstoffe, Verarbeitung in deutscher Produktionsstätte, ein klasse Profil und das ökologisch korrekte Image. Hier macht kein Rohstoff eine Weltreise und es bleibt ein sauberes und gutes Whey Konzentrat erhalten, eine schöne Sache! Zusätzlich zu der sehr guten Proteinzusammensetzung kommt ein toller Geschmack und klasse Trinkbarkeit, die sich von schwerer bekömmlichen Proteinen abgrenzt! Einzig der Preis lässt den ein oder anderen Athleten vielleicht vor dem Kauf zögern, jedoch ist dieser bei so hoher Qualität durchaus angemessen!

Nick Josten
Nick Josten

Planet Muscle Neuzugang Nick ist als Texter und Redakteur auch an Sport, insbesondere Kraftsport, interessiert. Diese Leidenschaften kombiniert, will er vor allem aus eigener Erfahrung heraus von Fitness und Ernährung berichten. Ihm ist vor allem wichtig, Anfängern ein guter Ratgeber zu sein. Dabei geht es nicht immer nur um nackte Fakten und ein bisschen Humor tut der Welt des Sports auch ganz gut...

Kommentare

Kommentar eingeben

Bitte melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jetzt anmelden